Home  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Sitemap
Quelle: Ute Engler

Veranstaltungen

Interreligiöse Kompetenz - Islam und Muslimisches Leben in Deutschland

Sa. 19.01.2019, 10:30 bis 17:30 Uhr
Quelle: Ekima
Zum Dialog aber auch zur Auseinandersetzung
mit den Religionen gibt es in der Migrationsgesellschaft, die eine multireligiöse Gesellschaft ist, keine Alternative. Diese Situation fordert in besonderer Weise auch Ehrenamtliche in der Arbeit mit geflüchteten Menschen muslimischen Glaubens. Deshalb möchte diese Fortbildung am Beispiel des Islam wesentliche Kompetenzen vermitteln: Sachkompetenz durch die Vermittlung von Grundwissen, Orientierungskompetenz durch
Sensibilisierung und Selbstreflexion sowie Handlungskompetenz durch die gemeinsame Bearbeitung mitgebrachter Fragestellungen.
mehr ...

Lebenssituationen und Geschlechterrollen - Geflüchtete Frauen in Deutschland

Sa. 09.02.2019, 10:30 bis 16:30 Uhr
Quelle: Ekima
Wenn von „Flüchtlingen“ die Rede ist, entsteht der Anschein, es handele sich dabei um eine homogene Gruppe. Individuelle Unterschiede wie beispielsweise das Alter, die Herkunft und das Geschlecht treten hinter diesem medial geprägten Bild zurück. Welche oft unbewussten Geschlechterrollen uns prägen und wie diese auch im Kontakt mit geflüchteten Frauen und Männern zum Tragen kommen, wird im Workshop gemeinsam reflektiert und diskutiert. Informiert wird darüber hinaus über frauenspezifsche Fluchtgründe und deren asylrechtliche Auswirkungen sowie über die Lebenssituation von geflüchteten Frauen in Deutschland. Abschließend wird über die Möglichkeiten der Integration und Stärkung von geflüchteten Frauen informiert und über aktuelle Herausforderungen diskutiert.
mehr ...

Grenzenloser Einsatz - Umgang mit Grenzerfahrungen in der Arbeit mit Geflüchteten

Sa. 23.02.2019, 09:30 bis 16:00 Uhr
Quelle: Ekima
Das Engagement für Geflüchtete im Ehrenamt ist eine wertvolle und horizonterweiternde Arbeit. Neben guten Erfahrungen gelangt man doch gelegentlich an verschiedene Grenzen: Grenzen der Verständigung und des Verständnisses, Grenzen persönlicher Betroffenheit, den Grenzen der eigenen Möglichkeiten, hilfreich sein zu können, die Grenzen durch Gesetzgebung und Verwaltung
mehr ...

Studienreise Rom

Mo. 04.03.2019 - So. 10.03.2019, Ganztägig
Rom ist seit 2000 Jahren das Herz der westlichen Christenheit. Bei dieser Reise lenren Sie von den Katakomben über die frühchristlichen Basiliken bis zur barocken Prachtentfaltung die Stadt kennen
mehr ...

Thementag Integration

Sa. 06.04.2019, 10:00 bis 15:00 Uhr
Quelle: Ekima
Der Thementag Integration richtet sich an ehrenamtlich und hauptberuflich Engagierte in der Begleitung und Unterstützung von geflüchteten Menschen. Ziel des Thementages ist, Grundlagen,
Bedingungen, Hintergründe und Vorstellungen von
(gelingender) Integration kennen zu lernen, zu beraten und sich mit diesen sensibel auseinander zu setzen sowie mögliche „Navigationshilfen für die Integration“ zu diskutieren. Neben Inputs, theoretischen „Anstößen“ und Beiträgen (u.a. von Urs Fiechtner und Prof. em. Dr. Uwe Gerber) stehen der Austausch, die Reflexion und konkrete Erfahrungen und Einschätzungen der Teilnehmenden im Mittelpunkt. 
mehr ...

Gott allein: Spiritualität in Christentum und Islam - verwandt?

Mo. 20.05.2019, 19:00 bis 20:30 Uhr
Quelle: Ekima
Oft gab und gibt es in Geschichte und Gegenwart
Konflikte zwischen Christen und Muslimen.
mehr ...

Gemeinsam engagieren - Gemeinsam feiern

Fr. 24.05.2019, 17:00 bis 20:00 Uhr
Dankeschön-Feier für Engagierte in der Flüchtlingshilfe im Landkreis Lörrach
Quelle: Ekima
Als Dankeschön für Ihren Einsatz für geflüchtete
Menschen laden wir Sie zu einer kleinen Feier ein.
Treffen Sie bei dieser Gelegenheit andere freiwillig und hauptamtlich Engagierte mit Zeit zum Kennenlernen und Austauschen. Mit dem Rahmenprogramm möchten wir Sie überraschen... und vor
allem:
Danke sagen!
mehr ...

Herzlich willkommen - Sprachkurs Arabisch/Persisch entdecken

Sa. 29.06.2019, 09:00 bis 17:00 Uhr
Quelle: Ekima
„Herzlich Willkommen“ – leicht gesagt, aber wie
getan, damit sich eine fremde Person wirklich willkommen fühlt? Begrüßungsriten gibt es in allen Kulturen, sie sind sehr ausdifferenziert und dienen dazu, einen Raum für friedliche Begegnung zu schaffen. Aber: was für uns selbstverständlich ist – die Hand geben, in die Augen schauen, das ist
vielleicht in einer anderen Kultur äußerst unhöflich
und wirkt übergrifg. Ein Schritt zur Integration ist das Kennenlernen
dieser Riten und der Begrüßungsformeln. Syrisch/Arabisch und Persisch/Farsi/Dari mit Geflüchteten lernen, ihre Begrüßungsriten uns erklären: Jeweils ein halber Tag Begegnung verbunden durch ein gemeinsam gekochtes und gegessenes Mittagessen aus ihren Kulturkreisen.
mehr ...
 
EEB Kontakt
Evangelische Erwachsenenbildung
Hochrhein-Markgräflerland
Burghof 2

79539 Lörrach


Telefon +49 (0) 7621/4222 9610
service[at]eeb-sued-west[dot]de